Sportbootführerschein See - Führerschein für Sportboote auf See
Alles zum Sportbootführerschein (SBF) See für Motor & Segelboote. Infos, Amtliche Prüfungsfragen, Lehrmaterialien & Sportbootschulen
Mit Unterstützung von:
Well-Sailing Segelschule Hamburg
Start News & Termine Häfen Reviere Chartern Wohnen Strände Wetter Für Skipper
& Mannschaft
Boote & Zubehör Adressen Institutionen Sportbootschulen Sportbootscheine Bücher Software

Sportbootführerschein See (SBF See)

Der Sportbootführerschein See ist der einzige behördlich vorgeschriebene Führerschein für das Führen von Sportbooten auf See. Dieser "Befähigungsnachweis" ist Pflicht, wenn man privat ein motorisiertes Sportboot mit einer Motorleistung ab 15 PS auf den Seeschifffahrtstraßen führen will. Egal ob Segelboot oder Motorboot. Es gibt keine Beschränkung bei der Rumpflänge des Bootes oder der Motorleistung bzw. Segelfläche.

Sportbootführerschein See der Bundesrepublik Deutschland

Gültigkeit des Sportbootführerschein See

Der SBF See ist gültig auf allen Seeschifffahrtstraßen (3-Seemeilen-Zone, Fahrwasser innerhalb der 12-Seemeilen-Zone, Seeschifffahrtswege ins Inland). Theoretisch ist der Sportbootschein See nicht auf die 3-Meilen-Zone beschränkt. Bei einer Kollision oder einem Unfall muss der Schiffsführer allerdings in der Regel nachweisen, dass er über die erforderlichen Kenntnisse für das Führen von Sportbooten und das entsprechende Fahrtgebiet verfügt. Dies kann durch Seemeilennachweise oder freiwillige zusätzliche Kenntnisnachweise (Sportschifferscheine) erfolgen. Können keine entsprechenden Erfahrungen nachgewiesen werden, kann dies vom Seegericht oder einer Versicherung als grobe Fahrlässigkeit ausgelegt werden, was den Verlust des Versicherungsschutzes zur Folge haben kann. Der Bootsführer kann einen geeigneten Rudergänger bestimmen, der keinen Führerschein haben aber mindestens 16 Jahre alt sein muss.

Voraussetzungen und benötigte Unterlagen

  • Mindestalter: 16 Jahre (15 Jahre & 9 Monat am Tag der SBF See Prüfung).
  • Ärztliches Attest (Sehfähigkeit & allgemeiner Gesundheitszustand) als Zeugnis zur Tauglichkeit.
  • KFZ-Führerschein oder Führungszeugnis als Nachweis der Zuverlässigkeit.
  • Bei Minderjährigen: Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.
  • Zwei Passfotos müssen der Anmeldung beigelegt werden.

Die Theoretische Prüfung - Aufbau, Ablauf & amtlicher Fragenkatalog

Die theoretische Prüfung ist aufgeteilt in einen Fragenteil und einen Kartenteil. Es werden 30 Fragen gestellt. Zusätzlich muss eine Kartenaufgabe gelöst werden, bei der man Grundkenntnisse der Navigation und den Umgang mit einer Seekarte nachweisen muss. Es sind keine Hilfsmittel außer dem Navigationsbesteck zugelassen.

Buchtipp:

Lehrbuch mit Lösungsantworten SBF SeeSportbootführerschein See
Delius-Klasing Verlag (2012)
Lehrbuch zum SBF See mit amtlichen Fragenkatalog. Modern dargestellt und verständlich geschrieben...

Bei amazon.de

Zum 1. Mai 2012 wurden die Sportbootführerscheine See und Binnen auf ein neues, modulares System umgestellt. Die theoretischen Prüfungen werden im Multiple-Choice-Verfahren durchgeführt. Beide Sportbootführerscheine bauen auf einem gemeinsamen Basismodul auf. Die Fragenkataloge beider Sportbootscheine enthalten jeweils die selben 72 Basisfragen, die nur einmal geprüft werden. Wer die Prüfung zum Sportbootführerschein See ablegen möchte - und den Sportbootführerschein Binnen bereits in der Tasche hat - braucht die Basisfragen nicht noch einmal zu beantworten. Auf das Basismodul baut beim Sportbootführerschein See das Modul „See“ mit speziellen Fragen auf.

Die Fragen müssen nach der Umstellung nicht mehr frei formuliert beantwortet werden. Aus vier Musterantworten muss durch Ankreuzen die richtige Antwort ausgewählt werden. Der Kartenteil wird beim Sportbootführerschein See weiterhin nicht im Multiple-Choice-Verfahren geprüft. Hier ist eine Kartenaufgabe mit neun Fragen (früher drei) zu bearbeiten.

Alle Aufgaben sind innerhalb von 75 Minuten ohne Hilfsmittel, außer dem Navigationsbesteck, zu bearbeiten. Maximal können 66 Punkte erreicht werden. Führerscheinbewerber, die mehr als 55 Punkte erlangt haben, werden in der Regel von der mündlichen Prüfung befreit. Bewerber mit weniger als 55, aber mehr als 43 Punkten können durch eine erfolgreiche, zusätzliche mündliche Prüfung den Sportbootführerschein noch erlangen. Bei 43 oder weniger Punkten gilt die Prüfung als nicht bestanden.

Amtlicher Fragenkatalog:

Der (neue und alte) amtliche Fragenkatalog mit Musterantworten ist z.B. hier zu finden.

Praktische Prüfung für den SBF See

In der praktischen Prüfung werden Grundkenntnisse im Umgang mit einem Motorboot (Anlegen, Ablegen, Kurs halten, Peilen und Mensch-über-Bord Manöver) sowie einige Seemannsknoten geprüft. Die Prüfung kann mit dem eigenen Boot oder dem Ausbildungsboot einer Sportbootschule absolviert werden. Die praktische Prüfung für den SFB See kann auch auf Binnengewässern erfolgen. Wer die praktische Prüfung im Rahmen des SBF Binnen bereits bestanden hat, muss sie beim SBF See nicht noch einmal machen.

Muss ich den Sportbootführerschein in einer Sportbootschule machen?

Nicht unbedingt. Alle notwendigen Unterlagen und Lernmaterialien sowie der offizielle Fragenkatalog sind im Internet oder im Handel erhältlich. Wer leicht mit der Materie für den Sportbootführerschein klar kommt oder schon schon genügend Erfahrungen mit Segelbooten oder Motorbooten hat, kann im Selbststudium alles Nötige für die theoretische Prüfung selbst erlernen. Anleitungen für Knoten gibt es auch an jeder Ecke und sogar als App für das Smartphone. Wer keine praktische Erfahrung mit dem Umgang von Sportbooten besitzt, sollte vor Antritt zur Prüfung ein paar Übungsstunden bei einer Sportbootschule oder Segelschule nehmen. Die geforderten Fähigkeiten sind zwar kein Hexenwerk. Aber ohne Übung wird es schwer, die Prüfung zu bestehen.

Sportbootschulen Ostsee
Sportbootschulen Elbe

 

Unser Tipp:

Die Segelschule Well-Sailing aus Hamburg bietet umfangreiche, aber günstige Schulungen und ein spezielles Ausbildungsprogramm für Autodidakten an:

Sportbootführerschein Kurse bei Well-Sailing in Hamburg

In einem Komplettpaket sind alle notwendigen Lernmaterialien zum Selbststudium für den SBF See sowie praktische Übungsstunden mit dem Motorboot der Segelschule enthalten. Auch wird das Boot für die Prüfungsfahrt zur Verfügung gestellt und es werden alle notwendigen Formalitäten für die Anmeldung zur Prüfung erledigt. Wer nicht alleine zuhause lernen möchte, kann in entspannter Atmosphäre einen Schulungskurs in der Segelschule von Well-Sailing genießen, bei dem mit viel Sachverstand und einer guten Portion Humor alles notwendige für den Sportbootführerschein See gelehrt wird.

 

Quellen und weitere Informationen zu den Sportbootführerscheinen:

Wikipedia
Deutscher Segler Verband (DSV)
Deutscher MotorYacht Verband (DMYV)
elwis - Elektronischer Wasserstraßen-Informationsservice
Prüfungsausschüsse für Sportbootscheine


ostsee-marinas.de

Empfehlungen

folgt in Kürze


Wichtiges
Impressum
Kontakt
Datenschutz

Chartern
Segelyacht chartern Ostsee
Motoryacht chartern
Motorboote mieten
Hausboote chartern
Boote & Zubehör
Bootsversicherungen
Yachthandel
Zubehör für Boote
Urlaubsideen
Ostsee Kreuzfahrt
Wellnessurlaub
Ostsee Golfsport
Ostsee Inseln
Fehmarn
Usedom
Rügen
Neue Häfen
Baltic Bay Laboe
Marina Boltenhagen
Marina Lauterbach

© 2004 - 2019 Ostsee-Marinas.de - Alles für Skipper, Seemannschaft und Wassersportler