Yachthafen Damp Hafentest 2013
Testbericht & persönliche Erfahrungen im Sportboothafen "Yachthafen Damp" an der Ostsee
Start News & Termine Häfen Reviere Chartern Wohnen Strände Wetter Für Skipper
& Mannschaft
Boote & Zubehör Adressen Institutionen Sportbootschulen Sportbootscheine Bücher Software

Yachthafen Damp Hafentest 2013

Sportboothafen Yachthafen Damp
Getestet am: 2013-05-18

Der Yachthafen Damp liegt zwischen der Eckernförde und der Schlei Mündung an der Eckernförder Bucht.

Durch die große Ferienanlage im Plattenbaustil der 70-Jahre, die den Hafen von 3 Seiten umgibt, ist der Hafen gut gegen Wind geschützt. Nur bei Ostwind kann es etwas ungemütlicher werden. Gegen die Ostseewellen ist der Yachthafen durch eine Steinmole und einen kleineren Vorhafen  geschützt.

Die Stege und ihre Ausstattung

Der Yachthafen bietet an 14 Stegen Platz für 365 Schiffe. Von diesen 365 Liegeplätzen sind alleine 100 für Gastlieger vorgesehen.

Zwar sind die Stege augenscheinlich nicht mehr die neusten, dafür aber noch sehr gut in Schuss und auch für große Yachten geeignet.

Die Stege sind fest montiert und haben eine angenehme Höhe um über den Bug eines Seglers auszusteigen. Alle Stege sind mit Strom- und Wasseranschlüssen ausgestattet. Leider benötigt man für die Wasserentnahme einen eigenen Schlauch, aber dafür sind sowohl Wasser als auch Strom in den nicht gerade günstigen Liegegebühren enthalten.

Lange Wege, keine Schlüssel

Da wir außerhalb der Dienstzeiten des Hafenmeisters ankamen, mussten wir uns an der Hotelrezeption des Plattenbaus melden. Dort erfuhren wir, nach einem im Vergleich zu anderen Häfen langem Fußmarsch,  dass leider keine Schlüssel für die Sanitäranlagen mehr verfügbar seien.

Es hieß, die Sanitäranlagen wären geöffnet und ohne Schlüssel zu benutzen, was sich aber nur teilweise als zutreffend herausstellte. Die Toiletten - im nördlichen Hafen unter der Erde gelegen und sehr sauber, beim Hafenmeisterbüro im Süden so lala - waren an beiden Stellen geöffnet. Beim Hafenmeisterbüro waren die Duschen aber leider abgeschlossen, sodass wir mit Handtüchern und Co. die gesamte Promenade entlang, zwischen Touristen und Strandbesuchern hindurch und an Geschäften vorbei,  um den Hafen herumlaufen mussten, um die geöffneten Duschen im Norden zu erreichen.

Immerhin gab es dort saubere Einzelduschkabinen, die aber nicht gerade für dicke Leute gemacht sind.

Infrastruktur

Wie bereits erwähnt gibt es in Damp Wasser und Strom direkt auf den Stegen und Sanitäreinrichtungen an beiden Hafenenden, doch ebenfalls interessant für Übernachtungsgäste sind die Einkaufsmöglichkeiten. Entlang der Promenade konnten wir neben einem sehr guten Bäcker und einer Edeka-Filiale auch mehrere Souvenirshops und Restaurants finden. Für gutes Essen, ob an Bord oder an Land, ist also bestens gesorgt. Gegen eine Pfandgebühr kann man auch einen Grill-Pavillon im südlichen Hafenteil nutzen.

Sehr angenehm, besonders für Familien mit Kindern, ist die Strandnähe des Hafens. Auf beiden Seiten befinden sich Strände, wobei der südliche Strand ein Hundestrand ist und an der Mole auch einen weiteren Grillplatz bietet. Vom Hafen aus muss man nur über einen Parkplatz gehen und schon ist man dort.

Unser Fazit

Uns hat der Yachthafen Damp im Großen und Ganzen gut gefallen. Kleinigkeiten wie Schläuche für Frischwasser und genug Schlüssel für die Sanitäranlagen lassen sich bestimmt verbessern, aber die sauberen Toiletten, das freundliche Personal, viele Geschäfte und die Strandnähe gleichen das wieder aus.

Wir werden bestimmt wieder kommen, nicht zuletzt dank der günstigen Lage, die Törns in alle Richtungen ermöglicht.

Details Yachthafen Damp mit Fotos, Infos zur Ansteuerung etc.

 


Bewertungen


Ø 1,00
(1 Bewertung)

Jetzt Bewerten!

Weitere Hafen-Testberichte:

Marina Olpenitz im Test
Marina Wendtorf im Test
Marina Boltenhagen im Test
Yachthafen Grömitz im Test
Citymarina Stralsund im Test
Kommunal-und Sportboothafen Großenbrode im Test
Marina Wendtorf im Test
Yachthafen Hohe Düne im Test
Yachthafen Breege im Test

Alle Testberichte

 

ostsee-marinas.de

Empfehlungen


Törnführer Ostseeküste Bd. 1
Travemünde bis Flensburg
Von: Jan Werner
Der Törnführer mit Hafen-informationen, Sehenswürdigkeiten und Geschichten zur Ostseeküste
Jetzt bei amazon.de bestellen

Törnführer Ostseeküste Bd. 2
Travemünde bis Stettiner Haff
Von: Jan Werner
Der zweite Teil des Törnführers mit Hafenplänen, Informationen zur Ansteuerung, Revierinfos etc.
Jetzt bei amazon.de bestellen


Wichtiges
Impressum
Kontakt
Datenschutz

Chartern
Segelyacht chartern Ostsee
Motoryacht chartern
Motorboote mieten
Hausboote chartern
Boote & Zubehör
Bootsversicherungen
Yachthandel
Zubehör für Boote
Urlaubsideen
Ostsee Kreuzfahrt
Wellnessurlaub
Ostsee Golfsport
Ostsee Inseln
Fehmarn
Usedom
Rügen
Neue Häfen
Baltic Bay Laboe
Marina Boltenhagen
Marina Lauterbach

© 2004 - 2018 Ostsee-Marinas.de - Alles für Skipper an der Ostseeküste und den Ostseeurlaub