Ostsee-marinas.de - Yachthäfen, Charter und Ferienwohnungen für den Urlaub an der Ostsee
Start News & Termine Häfen Reviere Chartern Wohnen Strände Wetter Für Skipper
& Mannschaft
Boote & Zubehör Adressen Institutionen Sportbootschulen Sportbootscheine Bücher Software

Zur Blog-Startseite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

15 PS Boote ohne Führerschein fahren – Eine gute Idee?

07.08.2012 von Silke

Führerscheinfrei fahren bis 15 PS

Ein Gesetz, was Diskussionen aufkommen lässt. Ohne Führerschein ein Boot bis 15 PS und bis zu 15 Meter Länge im Binnenbereich Steuern. Auf See wird es keine Längenbegrenzung geben. Und das ganz ohne Führerschein? Polizei aber auch einige Bootsführerscheininhaber sehen Unfälle vorprogrammiert.  Freizeitkapitäne Ahoi! Es gibt wie überall Befürworter und Gegner dieses Beschlusses. Bisher dürfen „Freizeitkapitäne“ Sportboote bis 5 PS fahren. Das soll sich noch in diesem Jahr ändern. Mit der neuen Regelung, darf dann jeder der mindestens 16 Jahre alt ist ein Boot mit bis zu 15 PS steuern.

Mit dieser Regelung wollen die Politiker den Tourismus auf dem Wasser beleben. Vielleicht aber sollten unsere Politiker  einfach mal so ein 15 PS Boot steuern, um zu wissen was 15 PS auf dem Wasser überhaupt bedeuten. Denn ein kleines Schlauchboot kann mit einem 15 PS Motor schon seine 40 km/h erreichen. Zwar soll mit der neuen Regelung der Bootssport angetrieben werden, aber was ist zum Beispiel mit den Vorfahrtsregeln? Führerscheininhaber kennen diese. Wasserschutzpolizei, Seenotretter etc.pp werden sicher noch ihre Freude auf dem Wasser haben.

Es gibt einfach zu viele Bestimmungen, die Bootsführer ohne Führerschein nicht wissen können. Sei es die rechts vor links Regelung, das Verhalten bei Fischerbooten, Lichterführung, Ausweichregeln, um nur einige der vielen Punkte zu nennen.

Nun mag das Ganze auf einen kleinen See sicherlich nicht ganz so dramatisch sein wie auf der Ostsee oder Elbe. Aber Kenntnis der Bootsführer darf man doch erwarten. Also sollte sich  zumindest auf eine Art Befähigungsnachweis geeinigt werden, so dass wenigstens die grundlegenden Dinge dem Bootsführer vermittelt werden können.

Was kommt da auf uns zu

Man kann nur mutmaßen was mit der neuen Regelung da auf uns zukommt. Sicherlich ist diese neue Regelung zur Freude der Vercharterer und Bootsverkäufer. Sicher ist auch, dass nicht jeder mit einem Sportbootführerschein immer die großen Erfahrungen hat. Aber Fakt ist doch, dass was vom Theorieunterricht hängen bleibt. Denken wir nur mal an die „Haltewege“ oder „Manövrierfähigkeit“ der Berufsschifffahrt. Und wenn dann dort jemand ohne SBF um die Ecke kommt und sich denkt diese Riesen Container Schiff hat mir auszuweichen, denn ich war ja schließlich zuerst hier, dann ist doch wohl klar, das eine gewisse Grundbildung, was die See oder Binnenfahrt angeht, gegeben sein sollte.

Wann die Regelung in Kraft tritt, dafür gibt es noch kein genaues Datum. Aber sicher ist, die Regelung wurde vom Bundestag bereits beschlossen.

Schlagworte: , , , | Kategorien: Neuigkeiten



Keine Kommentare
Schreiben Sie einen Kommentar

Keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar



Kalender
Mai 2017
M D M D F S S
« Nov    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031